Endpoint Security Management

Reicht ein „einfacher“ Virenscanner auf dem PC-Arbeitsplatz noch aus?

„Einfache Virenscanner“ gibt es sicher keine mehr oder nur noch sehr selten. Längst haben alle AV Hersteller in die AV-Engines auch Technologien eingebaut, die neben den herkömmlichen Viren (die ja kaum noch eine Gefahr darstellen), auch die neuesten Schadcode – Bedrohungen erkennen und blocken bzw. löschen können. Dabei werden die unterschiedlichsten Mechanismen genutzt, wie z.B. Heuristiken, Sandboxverfahren, etc. Die Leistungen werden dadurch jedoch immer vergleichbarer, da auch in den unterschiedlichen Testverfahren mal der Eine ganz oben steht, mal der Andere. Immer mehr Hersteller versuchen daher sich nun durch andere Technologien sowie die Administrationsmöglichkeiten abzugrenzen.

Die AV - Lösungen ließen sich bis vor kurzem noch grob in zwei Kategorien einteilen:

  • Zum einen gab es die reinen AV Produkt-Suiten, die sich vollständig und ausschließlich auf die Erkennung und Abwehr von Schadcode / Schadsoftware konzentrierten. Diese Suiten beinhalteten keinerlei weitere Endpoint-Komponenten (außer ggf. eine Desktop Firewall). Die Argumente dafür waren Performance und große Expertise in genau dem Bereich „Anti-Malware“.
  • Zum anderen gab / gibt es Endpoint Security Pakete, die neben den Komponenten Desktop Firewall oder Host Intrusion Prevention auch Bereiche wie Device Control, Verschlüsselung, Inventarisierung oder Patchmanagement, Risk- und/oder Verwundbarkeitsscanner und vieles anderes mehr beinhalten.

"Gefühlt" zumindest, aber oft auch in der Realität, sind die Produkte der ersten Kategorie in Erkennung und Zuverlässigkeit immer im Spitzenbereich. Beim Hersteller konzentriert man sich genau auf diese eine Aufgabe. Auch können Leistungsschwächen nicht durch andere Produkte kompensiert werden, also muss "man" mit der Beste sein.

Inzwischen sehen wir uns aber immer mehr den Anforderungen gegenüber, die Bereiche Device Control, Verschlüsselung und andere Endgeräte-Themen „mit“ abzudecken. Dabei wird dies oft zu einem eher strategischen Gespräch, in dem geklärt werden muss, was heute an Anforderungen besteht und was in den nächsten Monaten / Jahren hinzukommt.

  • Macht es Sinn alles von einem Hersteller und in einer Managementkonsole einzusetzen ?
  • Könnte man auch zwei Hersteller nutzen, aber die Administration kombinieren?
  • Gibt es evtl. bereits Produkte unterschiedlicher Hersteller, die Informationen miteinander austauschen und zusammenarbeiten?
  • Wie sehen die Roadmaps der einzelnen Hersteller aus und kommen die aktuell fehlenden Eigenschaften kurz- oder langfristig hinzu (kostenfrei oder kostenpflichtig)?

Der Bereich der Endgeräte–Sicherheit ist eins der ersten und ältesten Themen der IT-Sicherheit. Profitieren Sie hier von unserer über 25 jährigen Erfahrung und dem Vorteil, dass wir mit verschiedensten Herstellern arbeiten. Gern besprechen wir mit Ihnen Ihre Anforderungen und stellen Ihnen ein angepasstes Lösungspaket zusammen.

Eine kurze Beschreibung der verschiedenen Hersteller und deren Produkte bekommen Sie im weiteren Verlauf dieser Seite. Der Wechsel zwischen den Herstellern ist dabei über die Logos auf der linken Seite möglich.

Avira

Antivirus Technologie ohne Hintertüren - aus Deutschland

Avira bietet die unterschiedlichsten AV Produkte und Suiten an, je nach Organisations- oder Unternehmensgröße und Einsatzzweck. Die nachfolgenden Auflistungen sind daher nur als erster Überblick zu verstehen. Gerne beraten wie Sie über die einzelnen Suiten und Bundles sowie zu deren Einsatzmöglichkeiten und schnüren Ihnen Ihr individuelles Lösungspaket zu einem optimalen Preis.

Für Behörden sowie Forschung & Lehre nennen wir Ihnen gerne die speziellen Vereinbarungen und Rahmenverträge.

Die verschiedenen Avira Produkte finden Sie in nachfolgender Auflistung.

Zentrale Verwaltung

Die Steuerzentrale zur Administration Ihrer Avira IT-Sicherheitslösungen

Avira Security Management Center

Mit dem Avira Security Management Center behalten Sie den Einsatz Ihrer Avira Sicherheitssoftware unter Kontrolle. Das Administrations-Tool ermöglicht remote die netzwerkweite Verwaltung über ein zentrales „Cockpit“. So können Sie alle Prozesse bequem überwachen und steuern. Es stärkt Ihre Reaktionsfähigkeit bei Malwareangriffen, erhöht Ihre Flexibilität, senkt Betriebskosten und unterstützt Sie bei der Einhaltung unternehmensdefinierter Sicherheitsrichtlinien.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

Avira Desktop Produkte

Schützt Ihren Desktop-PC sicher und effizient

Avira AntiVir Professional

Avira AntiVir Professional bietet optimale Sicherheit für Arbeitsplatzcomputer unter Windows und Unix. Digitale Angreifer wie Viren, Würmer, Trojaner, Rootkits sowie Ad-/Spyware werden zuverlässig erkannt und beseitigt.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

Avira Dateiserver Produkte

Sicherheit für Ihre Daten im Unternehmen

Avira AntiVir Server

Avira AntiVir Server gewährleistet, dass die zentralen Anlauf- und Verteilstationen Ihres Netzwerks unter Windows und Unix vor Viren-Attacken sicher sind. Das Programm verfügt nicht nur über innovative Technologien zur zuverlässigen Viren- und Malware-Erkennung, sondern bietet Ihnen durchdachte und effiziente Managementfunktionen für minimalen Administrationsaufwand.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

Avira Portalserver Produkte

Sicheres Informations- und Dokumentenmanagement im Unternehmen

Avira AntiVir SharePoint

SharePoint Server und SharePoint Services ermöglichen es Unternehmen, die Kommunikation und Interaktion zwischen Mitarbeitern und Abteilungen zu verbessern. Dies birgt aber auch die Gefahr, dass sich Viren und Malware über diese Plattform flächendeckend verbreiten können. Avira AntiVir SharePoint schiebt dieser Gefahr einen Riegel vor.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

F-Secure

F-Secure - KnowHow aus Finnland

F-Secure ist ein spezialisierter AV Hersteller aus Finnland. Durch seine Konzentration auf AV und Desktop Firewall sind leistungsfähige Produkte verfügbar.

Die klassische F-Secure AV Engine wird durch die Engines von zwei weiteren Herstellern zu einer hervorragenden Lösung, der so schnell nichts entgeht. Obwohl die Scanner mit drei verschiedenen Engines arbeiten, ist die Performance absolut OK und lässt nichts zu wünschen übrig.

Die F-Secure Lösungen werden in unterschiedlichen Suiten angeboten, je nach Anforderung des jeweiligen Unternehmens. Gerne beraten wir Sie hierzu und bieten Ihnen Ihr individuell geschnürtes Paket an.

F-Secure Policy Manager

Policy Manager ist ein umfangreiches und benutzerfreundliches Verwaltungstool für IT-Sicherheit. Administratoren können neue Arbeitsstationen, Server und entfernte Büros mit nur einer zentralen Konsole verwalten und hinzufügen. Alltägliche Vorgänge wurden automatisiert, damit die Administratoren sich auf die Lösung der wichtigsten Sicherheitsprobleme konzentrieren können. Der Policy Manager kann als eines der einzigen Management Systeme im Security Bereich sowohl auf Windows wie auch auf Linux System eingesetzt werden.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

F-Secure Client Security

Schneller und umfassender zentral verwalteter Schutz für Desktop-Computer und Laptops in Unternehmen. Unter Einsatz modernster Technologien wie z.B. (Sandboxing, Cloud Services oder DeepGuard) stellt F-Secure ein Produkt mit sehr guten Erkennungsraten und trotzdem geringer Systemauslastung. Dabei werden sämtliche Vorgänge im System (Zugriffe auf das Dateisystem, Internet-Traffic, Laufende Prozesse sowie Anwendungen) von F-Secure überwacht. Die Client Security ist für alle gängigen Windows und Linux Betriebssysteme verfügbar.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

F-Secure AntiVirus für Server

Wenn ein Virus einmal in ein Unternehmensnetzwerk gelangt ist, kann es schwierig, kostenintensiv und zeitaufwendig sein, ihn zu bekämpfen.

Die F-Secure-Lösungen für Windows-, Citrix- und Linux-Server bieten leistungsstarken Schutz für Netzwerke und vertrauliche Daten vor allen Arten von Malware wie Viren, Spyware und Riskware. Es werden hier die gleichen Technologien wie bei der Client Security erfolgreich zur Erkennung eingesetzt.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

F-Secure Protection Service for Business (PSB)

Wenn Security-as-a-Service über ein webbasiertes Management-Portal  mit leistungsstarkem Echtzeitschutz benötigt wird, ohne dass man sich mit Sicherheitsproblemen befassen muss, kommt PSB ins Spiel. Es bietet Schutz für Windows- und Mac-Rechner, Dateiserver und Microsoft Exchange-Server mit automatisierten Sicherheitsupdates und Software-Upgrades, ohne dass Investitionen in eigene Hardware oder Software erforderlich wären.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

F-Secure Security for Cloud and Virtual Environments

F-Secure hat diese Lösung speziell für den Umgang mit Sicherheitsherausforderungen in virtuellen und Cloud-Umgebungen entwickelt. Es ist geeignet für rein virtuelle, gemischte und Hybrid-Umgebungen. Optimieren Sie die Ressourcennutzung der F-Secure-Produkte (Client Security und Client Security Premium, Anti-Virus for Workstations, Server Security, E-mail and Server Security etc.) durch den Einsatz Ihres eigenen Scanning and Reputation Server und verwalten Sie das Ganze mit dem Policy Manager.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

Kaspersky

Führende AV Technologien aus Russland

Eugene Kaspersky hat mit Kaspersky Labs schon sehr früh eine führende Technologie zum Aufspüren von Computerviren und anderen Schadprogrammen entwickelt. In den ersten Jahren wurde diese Technologie jedoch nur als OEM Produkt vermarktet, d.h. sie wurde in andere Produkte eingebaut oder unter anderem Namen veröffentlicht. So kam es, dass bei Vergleichstests z.B. im Virusbulletin, Kaspersky fast immer auf Platz 1 mit 100% Erkennung zu finden war, nicht jedoch als „Kaspersky AV“ selbst auf dem Markt zu bekommen war.

Das hat sich seit einigen Jahren grundlegend geändert. Zwar findet sich die Kaspersky AV Engine nach wie vor in vielen OEM Produkten, jedoch bietet Kaspersky heute unter dem eigenen Markennamen leistungsstarke Lösungen mit hervorragender Technologie an.

Die Kaspersky Lösungen werden in unterschiedlichen Suiten angeboten, den sogenannten OpenSpace Security Suiten, zugeschnitten auf die Anforderungen des jeweiligen Unternehmens. Gerne beraten wir Sie hierzu und bieten Ihnen Ihr individuell geschnürtes Paket an.

Kaspersky Security Center (vormals Administration Kit)

Das Kaspersky Security Center ermöglicht die zentrale Organisation und Kontrolle aller Schutzkomponenten von Kaspersky Lab im Unternehmen, auf Workstations und Servern unter Windows, MAC oder Linux, auf Smartphones unter Windows Mobile, Android, Blackberry oder Symbian sowie auf Mail-Servern und Internet-Gateways.

Das Kaspersky Security Center ist sowohl für Netzwerke von Kleinunternehmen geeignet, bei denen die Installation und Einstellung ein eigens beauftragter IT-Spezialist übernimmt, als auch für das Monitoring und die Steuerung von Netzen mit zehntausenden Computern und verteilter Verwaltungsstruktur.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

Produkt-Philosophie

Vielseitig und skalierbar. Das Kaspersky Security Center ermöglicht die zentrale Steuerung des Virenschutzes auch in großen Netzwerken beliebiger Konfiguration. Die Kommunikation zwischen den Administrations-Servern und den Clients ist über spezielle Kanäle, VPN, Firewall oder Proxy-Server möglich. Das Produkt unterstützt die Hierarchie-Struktur der Server (mit beliebiger Verschachtelung), wobei ein Administrations-Server bis zu zehntausend Clients bedienen kann.

Zentrale Steuerung. Die Installation des Virenschutzes, die Einstellung von Gruppen- und individuellen Parametern, die rechtzeitige Aktualisierung der Antiviren-Datenbanken und Programm-Module, das ständige Monitoring des System-Zustands und die operative Reaktion auf kritische Ereignisse - all diese Arbeiten kann der Netzwerk-Administrator ohne Probleme direkt von seinem Arbeitsplatz aus durchführen.

Mehr als nur AntiVirus Management. Das Kaspersky Security Center geht mit seinen Möglichkeiten weit über reines AV-Management hinaus, Softwareverteilung, Hard- und Softwareinventarisierung sowie Schwachstellen- und Patchmanagement gehören ebenfalls zu den Aufgaben des Kaspersky Security Center.

Ständige Kontrolle. Die Daten des Administrations-Servers und der Clients (einschließlich mobiler User) werden regelmäßig synchronisiert. Dadurch wird sowohl die Umsetzung der Sicherheits-Richtlinien und Server-Aufgaben als auch der Empfang von Informationen über Ereignisse im Netzwerk garantiert. Auch wenn der Administrator selbst nicht im Büro ist.

Keine Störung der Anwender. Die komplette Installation, Einstellung, Wartung und Aktualisierung des Schutzsystems kann vom Administrator remote durchgeführt werden, ohne dabei die Mitarbeiter zu stören.

Optimale Sicherheit. Die Sicherheit des Systems wird durch eine geschützte SSL-Verbindung zur Übertragung von Daten, Aufgaben und Rechten zwischen den Knoten des Netzwerks gewährleistet. Das Risiko einer falschen Entscheidung durch einen Anwender wurde dank der Einschränkung der Rechte für lokale Veränderungen und des nicht-interaktiven Modus der Programme minimiert.

Leicht zu bedienen. Die Oberfläche ist über das bekannte Interface der Microsoft Management Console (MMC) realisiert. Spezielle Wizards erleichtern zudem die Einstellung des Programms. Datenbanken und alle Einstellungen können als Backup-Kopie gespeichert werden, so dass Neu-Installationen des Systems schnell und einfach durchgeführt werden können. Die Berichte sind mit Farbgrafiken übersichtlich aufgebaut, so dass der Administrator schnell die aktuelle Situation im Netzwerk erfassen kann.

Kaspersky Endpoint Security für Workstations und Smartphones

Kaspersky Endpoint Security für Windows Workstation

Kaspersky Endpoint Security für Windows Workstation schützt Workstations innerhalb und außerhalb des Unternehmens-Netzwerks vor allen aktuellen Bedrohungen wie Viren, Spyware und Hacker-Attacken. Der Schutz geht jedoch über die reine Virenerkennung weit hinaus und bietet in der aktuellen Version auch eine vollständige Applikations- und Devicekontrolle sowie Firewall, URL-Filter und Schwachstellen/Patchmanagement. Des weiteren werden zur Performance und Sicherheitssteigerung modernste "Cloud-Technologien" optional eingesetzt. Sämtliche Funktionen sind zentral und flexibel über das Kaspersky Security Center steuerbar. Der modulare Aufbau bietet zudem die Möglichkeit Endpoints gezielt mit den gewünschten Komponenten zu sichern. Die Anwendung ist mit allen von Microsoft supporteten Windows-Varianten, einschließlich Windows 7 und 64-Bit-Plattformen, kompatibel.

Kaspersky Endpoint Security Linux Workstation

Kaspersky Endpoint Security für Linux Workstation ist eine zweiteilige Antiviren-Lösung zum Schutz von Workstations unter Linux und FreeBSD. Das erste Modul ist in das Betriebssystem integriert und kontrolliert in Echtzeit alle Arbeiten an Dateien. Mit Hilfe des zweiten Moduls wird auf Anforderung oder per Zeiteinstellung eine Virenprüfung von Dateisystemen, Wechseldatenträgern und einzelnen Dateien durchgeführt.

Kaspersky Endpoint Security für MAC

Kaspersky Endpoint Security für Mac bietet allen Endpunkten unter einem Mac OS X Betriebssystem in Ihrem Unternehmensnetzwerk einen kosteneffektiven, einfach zu installierenden und zu verwaltenden Malware-Schutz vor allen Arten von modernen und noch unbekannten IT-Sicherheitsbedrohungen und sorgt so auf lange Sicht für Sicherheit. Die Mac Systeme können genau wie alle andere Clients (Windows/Linux) ebenfalls vollständig über das zentrale Management "Kaspersky Admin Kit" verwaltet werden.

Kaspersky Endpoint Security für Smartphones

Kaspersky Endpoint Security für Smartphones schützt vertrauliche Daten auf Unternehmens-Smartphones vor unautorisiertem Zugriff bei Verlust oder Diebstahl. Neueste Technologien halten zudem mobile Malware und Spam fern. Es werden die gängigen Smartphone Betriebssysteme Android, Symbian und Windows Mobile sowie Blackberry unterstützt. Das Produkt ist zudem vollständig über das zentrale Kaspersky Management Tool "Kaspersky Admin Kit" verwaltbar.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

Kaspersky AntiVirus für Server

Kaspersky Anti-Virus für File Server

Kaspersky Anti-Virus für File-Server bietet zuverlässigen Schutz der Server unter Windows, Novell NetWare, Linux und Samba vor allen Schadprogrammen.

Der Virenschutz öffentlicher Netzwerk-Speicher ist sehr wichtig, da eine einzige infizierte Datei auf dem Server zur Infektions-Quelle für alle Anwender-PCs werden kann, die auf diese Ressource zugreifen. Ein zuverlässiger Schutz des File-Servers gewährleistet nicht nur die sichere Arbeit der Anwender sowie die Integrität der Daten, sondern verhindert auch die Infektion von Backup-Dateien, so dass wiederholte Virus-Epidemien ausgeschlossen werden. Es gibt Lösungen für Windows-, Novell-, Linux- und Samba- Server.

Kaspersky Anti-Virus für Windows Server Enterprise Edition

Moderne Unternehmensnetzwerke bestehen heute oft aus Server-Clustern, Terminal-Servern und Datenspeicherungssystemen. Derartige Infrastrukturen benötigen den besten Schutz in Form dedizierter Software, die die Daten nicht nur vor der neusten Malware schützt, sondern gleichbleibende Performance auch unter höchster Auslastung bietet - bei minimaler Auswirkung auf die Netzwerkeffizienz.

Kaspersky Anti-Virus für Windows Server Enterprise Edition wurde speziell für derartige Netzwerke entwickelt, um Ihre wertvollsten Geschäftsressourcen unkompliziert zu schützen - heute und in Zukunft.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

Kaspersky Security for Virtualization

Kaspersky Security for Virtualization

Kaspersky Security for Virtualization ist eine agentenlose Sicherheitslösung für virtualisierte Systeme. In Verbindung mit vShield Endpoint, der Sicherheitsarchitektur von VMware, ergänzt sich diese Lösung zu einer virtualisierten Appliance für den zentralen Schutz aller Gastmaschinen auf dem Host. Als Lösung zur Implementierung von Datenzentren sowie zur Unterstützung von Initiativen zur Virtualisierung von Servern und Desktops ist Kaspersky Security for Virtualization mit einer ausgezeichneten Anti-Malware-Engine ausgestattet, und das Kaspersky Security Center verwaltet sowohl virtualisierte als auch physische Endpoints über eine zentrale Sicherheitsplattform.

Kaspersky Security for Virtualization - Light Agent

Diese Lösung bietet verbesserten Malware-Schutz, umfassende Endpoint-Kontrolle und optimalen Netzwerkschutz für virtualisierte Maschinen. Dies wird durch folgende Kombination erreicht:

• Eine dedizierte virtualisierte Maschine für die volle Leistung des Malware-Schutzes und der Verteidigungsmechanismen von Kaspersky Lab, einschließlich der Kontrolle virtualisierter Endpoints und des Netzwerkschutzes.

• Ressourcenschonende Agenten (auch „Light Agents“ genannt), die auf jeder persistenten virtualisierten Maschine oder VDI-Vorlage installiert werden und die Kontrolle direkt am Endpoint sowie detaillierte Scans der jeweiligen Geräte ermöglichen.

Das Ergebnis ist Sicherheit, die sich nahtlos auf Hypervisor-Ebene integrieren lässt und den reibungslosen und unterbrechungsfreien Betrieb der Hyper-V- und Xen-Technologien ermöglicht.

 

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

McAfee

McAfee Security Connected

McAfee Endpoint Protection bietet ständigen, aktualisierten und leistungsstarken Schutz vor dem kompletten Spektrum an Bedrohungen - von Zero-Day-Exploits bis hin zu Hacker-Angriffen. Die Lösung ist eine Kernkomponente des McAfee Security Connected-Frameworks und bietet lückenlosen Schutz für alle Endgeräte, darunter auch neueste mobile Endgeräte und virtualisierte Umgebungen. Sie sorgt so für einen sicheren und nahtlosen Zugriff auf Geschäftsanwendungen und Unternehmensdaten. Endgeräteschutz und -Management geht bei McAfee Hand in Hand mit dem ePolicy Orchestrator (ePO), der Web-basierten Management-Konsole. Sie ermöglicht es Ihnen, Ihre Effizienz zu steigern, Kosten zu reduzieren und die Compliance aufrechtzuerhalten und nachzuweisen.

Security Connected kann bei McAfee wörtlich genommen werden. Wie kein anderer Hersteller im Security Umfeld werden die vielen verschiedenen Sicherheitslösungen miteinander in Verbindung gebracht. Daten werden innerhalb Ihres Netzwerkes zwischen den Produkten ausgetauscht, drohende Attacken können durch mehrere Schichten und das Wissen der Produkte über die Leistungen der "Nachbarlösungen" präzise eingeschätzt werden. Evtl. notwendige Reaktion können automatisch erfolgen oder Ihnen per Benachrichtigung nahegelegt werden.
Möglichkeiten, die zur Abwehr der immer raffinierteren Bedrohungen bald wohl unumgänglich sein werden.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

McAfee VirusScan Enterprise für Desktops und Server

McAfee VirusScan Enterprise kombiniert Virenschutz-, Spyware-Schutz-, Firewall- und Intrusion-Prevention-Technologien, die böswillige Software stoppen und entfernen. Darüber hinaus werden mit dieser Lösung neue Sicherheitsrisiken abgedeckt und die Kosten für die Reaktion auf Sicherheitsverletzungen reduziert, wobei die Auswirkungen auf die Systemleistung absolut gering gehalten werden.

Stärkste Abwehr von Malware – Schützt Ihre Rechner und Dateien vor Viren, Spyware, Würmern, Trojanern und anderen Sicherheitsrisiken. Es entdeckt und löscht Malware und erlaubt in einfacher Weise die Konfiguration von Richtlinien zur Behandlung isolierter Elemente.

Präventiver Schutz vor Angriffen – Scans in Echtzeit sorgen dafür, dass alle Systeme, auch solche an entfernten Standorten, vor aktuellen und neu auftretenden Bedrohungen geschützt sind. VirusScan Enterprise schützt auch vor Buffer-Overflow-Angriffen, die Schwachstellen in Microsoft-Anwendungen ausnutzen.

Einfache, zentrale Verwaltung – Die Plattform McAfee ePolicy Orchestrator (ePO) ist die zentrale Management-Konsole zur Ausbringung von Richtlinien, Verarbeitung von Sicherheitswarnungen und Anzeige von automatisch erstellten Berichten.

Geringe Auswirkungen auf die Systemleistung – VirusScan Enterprise wurde zur Verbesserung der Systemleistung neu gestaltet. Statt des Scannens beim Start bietet es jetzt On-Demand- und On-Access-Scans, d. h. also Scannen bei Bedarf und bei Zugriff. Unabhängige Tests belegen die enorm verbesserte Leistung der Lösung.

Erweiterte, mit McAfee Global Threat Intelligence arbeitende Sicherheit – McAfee Global Threat Intelligence (GTI) ist ein umfassender Cloud-basierter Dienst zur Bedrohungsanalyse. Er ist in Sicherheitsprodukten von McAfee bereits integriert, arbeitet 24 Stunden am Tag in Echtzeit und schützt Kunden über alle Vektoren – Dateien, Internet, Nachrichten und Netzwerk – hinweg vor Internetbedrohungen. Durch das GTI-Netzwerk von McAfee können damit ausgestattete Produkte Bedrohungen von verschiedenen Vektoren in Echtzeit bewerten, was zu schnellerer Erkennung von Bedrohungen und höheren Abfangraten führt. VirusScan Enterprise nutzt den Datei-Reputationsdienst von McAfee GTI, um verdächtige Dateien aufzufinden, ehe sie notwendigerweise als Träger böswilliger Inhalte erkannt werden.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

McAfee VirusScan Enterprise für Speicher

McAfee VirusScan Enterprise für Speicher schützt mit dem Netzwerk verbundene NetApp-Speichergeräte vor Viren und anderer Malware und stellt damit den ungestörten Geschäftsbetrieb sicher. Seine Multiscanner-Konfigurationen für mehrere Speichereinheiten liefern die Leistung der Parallelverarbeitung mit optimaler Lastverteilung und flexiblem Failover-Schutz.

Hochentwickelte Virenschutztechnologie – Blockiert kontinuierlich eine breite Palette von Viren und Bedrohungen durch böswilligen Code, darunter auch solche, die in komprimierten Dateien versteckt sind. Hochentwickelte Heuristik und generische Entdeckung finden sogar neue, unbekannte Viren.

Entdeckung unerwünschter Programme – Findet versteckte Spyware-Programme, die die Internetnutzung verfolgen, auf persönliche Daten zugreifen und Sicherheitslücken öffnen.

Zentrales Management verkürzt Verwaltungszeiten – Verwalten Sie Ihr gesamtes Sicherheitssystem mit der McAfee ePolicy Orchestrator (ePO)-Plattform. Sie liefert die komplette Verwaltung von einer einzigen Konsole aus.

Schnelle Benachrichtigung – Benachrichtigt Sie über E-Mail, Pager, SNMP, SMS oder Tivoli, wann immer ein Virus entdeckt wird.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

McAfee VirusScan Enterprise für Linux

McAfee VirusScan Enterprise for Linux liefert stets aktiven Virenschutz in Echtzeit für Linux-Umgebungen. Sein einzigartiger On-Access-Scanner auf Linux-Basis überwacht das System ständig auf mögliche Angriffe hin. Regelmäßige automatische Aktualisierungen von McAfee Labs aus, die keinen Neustart erfordern, schützen Ihr Unternehmen vor den neuesten Bedrohungen.

Preisgekrönte Leistungsfähigkeit – Für 100-prozentige Entdeckung von Testexemplaren aus der "freien Wildbahn" sowie null False-Positives aus einer Auswahl sauberer Dateien zum Gewinner des VB100 Award gewählt.

Stets aktiver Schutz – Verwendet heuristische Scans, Archiv-Scans und plattformübergreifenden Schutz, um umfassende Sicherheit zu gewährleisten.

Zentrale Verwaltung und Berichterstellung – Mit der McAfee ePolicy Orchestrator (ePO)-Plattform können Sie Ihre Linux-, Microsoft Windows- und Mac-Clients in Ihrem Netzwerk effizient ausbringen und verwalten. So erhalten Sie bessere Transparenz der Sicherheit in Ihrer gesamten Infrastruktur. Steuern Sie von der ePO-Konsole auf Web-Basis aus die Konfiguration und Ausbringung der Richtlinien für alle Ihre Endgeräte sowie die Berichte darüber.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

McAfee Endpoint Protection für MAC

Macintosh-Endgeräte sind nicht immun gegen Sicherheitsbedrohungen. Deshalb müssen Unternehmen wie für Windows-Endgeräte auch für Mac-Endgeräte Sicherheitsvorkehrungen treffen. Internetkriminelle sind hinter Daten her, und es ist ihnen egal, auf welchem Endgerätetyp sie sich befinden.

McAfee Endpoint Protection for Mac ist eine unverzichtbare Sicherheitslösung für den Schutz der Daten auf Ihren Mac-Endgeräten. Mithilfe hochentwickelter Schutztechnologien, darunter Schutz vor Viren und Spyware, eine Firewall und Anwendungsschutz, sowie zentraler Verwaltung mit der ePolicy Orchestrator (ePO)-Plattform von McAfee können Unternehmen ihre Mac-Endgeräte sichern und für die Compliance mit Sicherheitsrichtlinien sorgen.

Weitreichender Schutz – Alle Endgeräte Ihrer Macintosh-Systeme sind gegen jede Art von Viren, Spyware, Phishing-Angriffen und Angriffen auf Schwachstellen geschützt.

Zentrale, integrierte Verwaltung – Verwenden Sie für das Management von Mac- und Windows-Endgeräten dieselbe Web-basierte Konsole. Bringen Sie über eine Oberfläche den Schutz auf alle Ihre Macs aus.

Intuitive Oberfläche im Macintosh-Stil – Mit minimalem Training können Sie schnell loslegen. Endpoint Protection for Mac verwendet die Benutzeroberfläche Aqua von Apple Mac OS X. Damit können Sie von einer sofort vertrauten Bildschirmdarstellung aus den Schutz einrichten und verwalten.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

McAfee Site Advisor Enterprise

Wenn es um das Surfen im Internet geht, ist McAfee SiteAdvisor Enterprise ein unverzichtbarer Verbündeter: Es gewährleistet Ihre Sicherheit, ohne Ihren Zugang zum Internet einzuschränken. Mit dem in zwei Versionen verfügbaren SiteAdvisor Enterprise brauchen Sie keine restriktiven Richtlinien zu erlassen, die Ihre Mitarbeiter davon abhalten, das Internet für Recherche und geschäftliche Projekte zu verwenden.

Mühelose Erkennung von Bedrohungen – Mit einem intuitiven farbcodierten Bewertungssystem bietet Ihnen SiteAdvisor Enterprise einen erweiterten Schutz auf dem Desktop. Wenn Sie genauere Informationen über die bewertete Website wünschen, können Sie einfach auf die SiteAdvisor Enterprise-Schaltfläche in Ihrem Browser oder auf das Nachrichtenfenster klicken, das erscheint, wenn Sie mit der Maus über das Suchergebnis fahren. Hier erfahren Sie mehr über E-Mail- und Download-Tests, Links und Zugehörigkeiten sowie Belästigungen.

Ständige Internetanalyse – Mit intelligenten "Bots" oder virtuellen Computern, die Websites abrufen und sie auf Malware scannen, durchsucht SiteAdvisor Enterprise ständig das Internet. Die Bots füllen sogar Anmeldeformulare aus, um festzustellen, ob die Anmeldung Spam auslöst. Wenn die Website böswilligen Code oder andere verdächtige Aktivitäten enthält, markiert SiteAdvisor sie rot, das heißt, sie ist riskant.

Zusätzliche Funktionen – Mit SiteAdvisor Enterprise Plus können Sie die Autorisierung oder Blockierung des Zugriffs auf Websites anpassen, Berichte anzeigen, Benachrichtigungen steuern, Maßnahmen auf Grundlage von Sicherheitsbewertungen zuordnen und zusätzlichen Schutz für Remote-Benutzer implementieren – alles um die Compliance mit Richtlinienvorgaben zu gewährleisten.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

McAfee MOVE Anti-Virus für Virtuelle Desktops und Server

McAfee Management for Optimized Virtual Environments (MOVE) AntiVirus für virtuelle Desktop-Rechner und Server ist dafür ausgelegt, den Arbeitsaufwand für herkömmlichen Endgeräteschutz zu verringern, ohne dabei den Schutz und die Leistung zu beeinträchtigen, die für den Unternehmenserfolg unabdingbar sind.

Herkömmliche Antiviren-Software verbraucht in virtuellen Umgebungen sehr viele Ressourcen. Wenn mehrere virtuelle Maschinen gleichzeitig Viren-Scans durchführen, verringert sich die Leistung des Host-Systems erheblich. Diese als Virenstürme bezeichneten Spitzenauslastungen können dazu führen, dass Ihre geschäftskritischen Anwendungen nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. Wenn Virtualisierungstechnologien von Schutzprodukten an bestimmte Hypervisoren gebunden werden, führt dies wiederum zu voneinander getrennten virtuellen Umgebungen und zusätzlichem Arbeitsaufwand für die IT-Administration. Bei Viren-Scans wird die aktuelle Auslastung des Hypervisors nicht berücksichtigt, sodass sich die Anwendungsleistung genau dann verringert, wenn sie am meisten gebraucht wird. Herkömmliche Antiviren-Software hat einen hohen Speicherplatzbedarf und verbraucht wertvolle Freigaberessourcen. Wenn virtuelle Maschinen vorübergehend offline sind, werden ihre Signaturdateien nicht aktualisiert. Dadurch sind sie gefährdet, sobald sie wieder mit dem Internet verbunden werden.

Unabhängig davon, ob Sie in Ihrem Rechenzentrum erstmals virtuelle Desktop-Rechner implementieren oder bereits Server virtualisieren – McAfee MOVE AntiVirus bietet optimierten Schutz, der sich auf die typischen Probleme konzentriert, die in virtuellen Umgebungen mit herkömmlichen Virenschutzlösungen auftreten. MOVE AntiVirus bietet Malware-Schutz und Sicherheit ohne Leistungseinbußen, damit Sie die Vorteile Ihrer virtuellen Umgebungen optimal nutzen und gleichzeitig Ihre Geschäftsdaten schützen können.

Optimalen Schutz für virtuelle Umgebungen – Durch die Optimierung und Auslagerung der Verarbeitungsfunktionen von McAfee VirusScan Enterprise erhöht MOVE AntiVirus die Produktivität und minimiert gleichzeitig die Leistungseinschränkungen für virtuelle Server, da Scans auf das erforderliche Maß reduziert und unter Berücksichtigung der Hypervisor-Auslastung durchgeführt werden.

Standardisierung des Schutzes für alle führenden Hypervisoren – Unabhängig davon, ob Sie erstmals virtuelle Maschinen implementieren oder bereits Cloud Computing einsetzen, ermöglicht MOVE AntiVirus die Vereinheitlichung des Schutzes aller führenden Hypervisoren.

Optimale Sicherheitsverwaltung und Bereitstellung virtueller Umgebungen – Nutzen und optimieren Sie Ihren gegenwärtigen Schutz durch McAfee VirusScan Enterprise in virtualisierten Umgebungen, und setzen Sie die McAfee ePolicy Orchestrator (ePO)-Konsole für Sicherheits-Management und bessere Effektivität ein. Stellen Sie sicher, das Sicherheitsrichtlinien auch dann eingehalten bleiben, wenn virtuelle Maschinen innerhalb der virtualisierten Umgebung migriert werden.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

McAfee Host Intrusion Prevention für Desktops und Server

McAfee Host Intrusion Prevention schützt präventiv vor bekannten und neuen Zero-Day-Angriffen. Es stärkt die Sicherheit und ermöglicht durch die Reduzierung der Häufigkeit und Dringlichkeit von Patch-Installationen zudem Kostensenkungen. Host Intrusion Prevention integriert sich in die Plattform McAfee ePolicy Orchestrator (ePO) für zentrale Berichterstellung und zentrales Management, das genau, skalierbar und einfach zu verwenden ist und mit anderen Produkten von McAfee und Drittanbietern funktioniert.

Umfassende Sicherheit – Host Intrusion Prevention verwendet mehrere bewährte Methoden, darunter Verhaltens- und Signaturanalyse, sowie eine durch globale Reputationstechnologie unterstützte dynamische statusbezogene Firewall, um neu auftretende Angriffe zu blockieren.

Verbesserte Abschirmung von Schwachstellen – Durch einen verbesserten Schutz vor Angriffen, die auf neu entdeckte Schwachstellen abzielen, hat Ihr IT-Team mehr Zeit für die Planung, das Testen und die Installation von Patches.

Individueller Server-Schutz – Host Intrusion Prevention for Server hilft mit speziellem Schutz für Web- und Datenbankserver dabei, Unterbrechungen des Server-Betriebs zu vermeiden.

Automatische Aktualisierungen – Aktualisierungen von Sicherheitsinhalten für die spezifischen Schwachstellen werden automatisch bereitgestellt. Sie können so verhindern, dass neue Bedrohungen (einschließlich Angriffe auf Basis eines Buffer Overflows) wirksam werden.

Kundenspezifische Sicherheitskontrolle – Je nach Verbindungsart (Unternehmensnetzwerk, VPN oder öffentliches Netzwerk) lassen sich auf einfache Weise unterschiedliche Schutzebenen einrichten. Host Intrusion Prevention ist auf dem Laptop installiert und kann unterschiedliche Sicherheitsstufen bereitstellen – je nachdem, ob Sie sich im Büro oder zu Hause aufhalten oder unterwegs sind.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

McAfee VirusScan Enterprise für SharePoint Server

McAfee Security for Microsoft SharePoint (MSMS) stellt sicher, dass die SharePoint-Ausbringung Ihres Unternehmens keine Malware verbreitet, keine anstößigen Inhalte speichert und keinen Datenverlust verursacht. Microsoft SharePoint, ein weit verbreitetes Tool zum Austauschen und Speichern von Informationen und Inhalten, blockiert keine Malware und keine anstößige Inhalte – ein Risiko für Unternehmen, die nicht gewährleisten können, dass SharePoint-Anwender den neuesten Schutz vor Malware zur Verfügung haben. MSMS liefert branchenweit führenden Schutz, der verhindert, dass der Server ungewollt zum Sicherheitsrisiko wird.

Spezialisierte SharePoint-Sicherheit – MSMS fügt eine wichtige Schicht von Virenschutz und Inhaltsfilterung hinzu, um sicherzustellen, dass Sie alle geschäftlichen Vorteile von SharePoint ohne die damit einhergehenden Sicherheitsrisiken erhalten.

Vereinfachte Ausbringung und Verwaltung – MSMS koppelt sich über die empfohlene Sicherheitsarchitektur an SharePoint an: das SharePoint VirusScan-API und das SharePoint Object-Modell. Bringen Sie MSMS auf allen SharePoint Front-End-Web-Servern in Ihrer SharePoint-Serverfarm aus, bringen Sie MSMS am SharePoint Server individuell aus, und verwalten Sie es, und bringen Sie MSMS zentral über die Plattform McAfee ePolicy Orchestrator (ePO) aus, und verwalten Sie es dort. MSMS arbeitet mit SharePoint 2003, 2007 und 2010 zusammen, sodass Sie auch in unterschiedlichen Umgebungen anhaltenden Schutz genießen.

Integration in branchenführende Technologie zum Schutz vor Malware – Die McAfee Artemis-Technologie ist der erste stets aktive Echtzeit-Schutz, der Unternehmen und Privatanwender vor Bedrohungen schützt, wenn sie zuschlagen. Seine Global Threat Intelligence blockiert Malware, stoppt Datendiebstahl und verhindert Schäden an Ihren Systemen, noch ehe aktuelle Virensignaturen zur Verfügung stehen. Ohne Zusatzkosten verkleinert es damit die Schutzlücke, verringert False-Positives und stärkt den Endgeräteschutz.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

McAfee VirusScan Enterprise für SAP

McAfee VirusScan Enterprise zur Verwendung mit der SAP NetWeaver-Plattform sichert unternehmenskritische SAP NetWeaver-Umgebungen kontinuierlich gegen potenzielle Sicherheitslücken ab. Außerdem blockiert es Zero-Day-Bedrohungen und verkürzt die Zeit bis zur Problemlösung, wenn Schwachstellen erkannt werden. Auch bietet es umfassende Management-Berichte, Aktualisierungen und Audit-Funktionen in einem Paket. McAfee ist ein von SAP zertifizierter Integrationspartner.

Kontinuierliche, umfassende Abdeckung – Scannen, isolieren und korrigieren Sie sensible Dokumente, Konfigurationsdateien und Vorlagen, ehe sie Ihre SAP-Umgebung erreichen.

Vereinfachtes Sicherheits-Management – Verwalten Sie Agenten, Richtlinien und Berichte für Ihre SAP-Umgebung und alle Ihre McAfee-Produkte von der Plattform McAfee ePolicy Orchestrator (ePO) als zentraler Sicherheits-Management-Konsole aus.

Flexible Ausbringung – Verwenden Sie es als Einzel-Server oder als virtuelle Maschine.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des

Herstellers

Sophos

Virenschutz und immer mehr aus England

Sophos hilft Unternehmen, ihre Daten zu schützen und der wachsenden Anzahl komplexer Bedrohungen Einhalt zu gebieten. Dabei entwickelt Sophos als einziger großer Hersteller im Security-Bereich ausschließlich Lösungen für Geschäftskunden und kann die gesamten Ressourcen wie z.B. Entwicklung und Support in diesen Geschäftsbereich legen, was sich entsprechend in den Produkten und Leistungen wiederspiegelt.

Durch Zukäufe wie die Hersteller Utimaco und jüngst auch Astaro baut Sophos sein Portfolio im Security Umfeld immer stärker aus. Der Plan, die verschiedenen Produkte langfristig in eine Managementkonsole zu bringen und so Mehrwerte aus der "Produktvielfalt unter einem Dach" zu ziehen, ist dabei auf jeden Fall vielversprechend.

Sophos Enterprise Console

Die Sophos Enterprise Console stellt ein einfach zu bedienendes und leistungsfähiges Management Tool dar, mit dem die Sophos Endpoint Produkte vollständig zentral verwaltet werden können, auch Betriebssystem übergreifend. Vom Rollout der Endpoint-Software mit automatischer Deinstallation von Drittanbietern über das Reporting und Alerting, die zeitgesteuerten Aufgaben sowie Signaturupdates wurde in dieser Konsole an alles gedacht.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

Sophos Endpoint Security & Control

Die Sophos Endpoint Security bietet einen einzigartigen Gesamtschutz für alle gängigen Betriebssysteme wie (Windows, MAC und Linux) und lässt sich sowohl auf Workstations als auch auf Servern einsetzten. Dabei werden nicht nur klassische Viren erkannt, sondern das Produkt kann auch mit vielen zusätzlichen Funktionen wie Device-Kontrolle, Firewall, Data-Loss-Prevention, Applikations-Kontrolle und HIPS punkten. Dabei sind alle Funktionen in einem einzigen Client enthalten und können modular ausgewählt und eingesetzt werden.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

Symantec

Symantec Endpoint Security

Symantec wurde 1982 von visionären Computerspezialisten gegründet. Und so wie sich die Technologie änderte, hat sich auch Symantec gewandelt. Das Angebot von Symantec konzentriert sich auf Sicherheits-, Speicher- und Systemverwaltungslösungen, die Unternehmen und Kunden bei der Absicherung und Verwaltung ihrer Daten unterstützen.

In Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in der ganzen Welt entwickeln mehr als 3500 Symantec-Experten Lösungen, mit denen Privatanwender und Unternehmen die Sicherheit, Verfügbarkeit und Integrität ihrer Daten sicherstellen können.

Symantec verfügt über eine der weltweit umfangreichsten Datenquellen für Informationen zu Internetbedrohungen. Das Symantec Global Intelligence Network ist ein weltweites Sicherheitsinformationsnetzwerk, das Daten aus einer Vielzahl von Quellen erfasst. Dazu gehören u. a. mehr als 40.000 Sensoren, die Netzwerkaktivitäten in über 180 Ländern mithilfe von Symantec-Produkten und -Services wie Symantec DeepSight™ Threat Management System und Symantec Managed Security Services überwachen, sowie Datenquellen anderer Hersteller.

Symantec Endpoint Protection

Das von Insight unterstützte Symantec Endpoint Protection ist ein schnelles, leistungsstarkes Sicherheitspaket für Endgeräte. Es bietet fortschrittlichen Schutz vor nahezu allen Arten von Bedrohungen sowohl auf physischen als auch auf virtuellen Systemen. Zu den Schutzschichten gehören neben Insight und SONAR eine Firewall, Angriffsschutz, Virenschutz sowie weitere Schutzfunktionen. Symantecs Insight-Technologie, die die Reputation von Dateien überwacht, schützt vor mutierender Malware und ermöglicht schnellere Scans. SONAR überwacht die Verhaltensweisen von Dateien und bietet so leistungsstarken Schutz vor Zero-Day-Angriffen. Diese branchenführende Lösung arbeitet mit nur einem hochleistungsfähigen Agenten und bietet optimierte Managementfunktionen, eine bessere granulare Kontrolle über Richtlinien sowie Unterstützung für mehrere Betriebssysteme. Der Vorteil für Unternehmen: Innovativer Schutz mit sehr geringen Auswirkungen auf die Systemleistung.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

Symantec Protection Suite Enterprise Edition

Symantec Protection Suite verbindet die fortschrittlichen mehrschichtigen Technologien von Symantec Endpoint Protection mit Messaging-Schutz und Internetsicherheit sowie Datensicherung und -wiederherstellung. Damit können Sie eine sichere Umgebung schaffen und besser vor komplexen Bedrohungen durch Malware, Datenverlust und Spam-Bedrohungen schützen. Somit können Sie auch Ihre Vorlauf- und Betriebskosten deutlich verringern.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

 

Trend Micro

Trend Micro Lösungen

Trend Micro ist seit der Gründung 1988 im Bereich Virenschutz tätig. Bekannt und groß geworden sind sie in der Vergangenheit vor allem durch das Gateway-Produkt „VirusWall“. Dank dieser langjährigen Erfahrung zählt Trend Micro mit zu den führenden Anbietern von Software und Services im Bereich Virenschutz und Internet Content Security. Die leistungsfähigen Produkte sind zentral administriert, skalierbar und sowohl für kleine Betriebe sowie Großunternehmen geeignet.

Um sich gegen alle Gefahrenquellen und Eintrittspunkte bestmöglich absichern zu können, sind die Trend Micro Lösungen flexibel aufgebaut. Somit gewährleisten sie einen durchgängigen Schutz gegen Viren und schadhaften Code. Gerne beraten wir Sie hierzu und bieten Ihnen Ihr individuell geschnürtes Paket an.

Weiterführende Informationen finden Sie, wenn Sie den Links der einzelnen Produkte zu den Datenblättern folgen.

 

Zentrale Verwaltung

Vereinfachen Sie die Administration Ihrer Trend Micro Produkte durch den Einsatz des Control Managers. Haben Sie alle Malwarevorfälle und Richtlinienverletzungen auf einem Blick und automatisieren Sie Ihre Routineaufgaben.

Die webbasierte Verwaltungskonsole überwacht Ihre Sicherheitsleistungen und bietet ein konfigurierbares Dashboard sowie eine Übersicht der Bedrohungsstatistik des Trend Micro Smart Protection Network.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

Enterprise Security for Endpoints

Schützen Sie Ihre Desktops, Laptops, Server, Speichergeräte und Smartphones mit einer innovativen Kombination aus erstklassigem webbasierten Malware-Schutz, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Netzwerks über das Trend Micro Smart Protection Network. Die neue File Reputation entlastet Endpunktressourcen durch webbasierte Pattern-Dateien. Außerdem wird über Web Reputation der Zugriff auf bösartige Websites gesperrt. Mit flexibler Plug-in-Architektur, neuer Gerätesteuerung, HIPS-Funktion, Virtualisierung sowie einer erweiterten Plattform können Verwaltungskosten reduziert und die Flexibilität erhöht werden.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

OfficeScan Client

Als branchenweit erste VDI optimierte Endpoint-Protection Lösung bietet OfficeScan 10.5 einen umfassenden Schutz für physikalische sowie virtuelle Systeme. Zur Kontrolle von Wechseldatenträgern und Laufwerken unterstützt der Client rudimentäre Device Control Funktionen von Haus aus. Innovative File- und Web-Reputation Technologien sorgen dafür, dass durch eine optionale Rückmeldung an das Smart Protection Network, schneller ein sicherer Schutz für aktuelle Bedrohungen zur Verfügung steht. Durch den Einsatz von Plug-Ins ist eine Erweiterung der Funktionalität des OfficeScan Clients möglich. Ein komfortables Management rundet das Gesamtpaket ab.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

Virtual Desktop Security

Desktop-Virtualisierung stellt ein riesiges Potential für IT-Einsparungen dar. Da virtuelle Desktops sich die gleiche Hardware teilen, wirken sich gleichzeitige Updates oder Sicherheits - Scans dramatisch auf die Performance der Systeme aus. Sicherheitsmaßnahmen die nicht für virtuelle Umgebungen ausgelegt sind, stellen ein Problem dar und wirken sich negativ auf die Konsolidierung der Desktop Systeme aus.

Trend Micro Virtual Desktop Security eignet sich speziell für Umgebungen mit virtuellen Desktops. Die Lösung maximiert den Schutz für eine Vielzahl von Szenarien mit virtuellen Desktops. Durch den agentenlosen Malware-Schutz für Zero-Client-Installationen und die optimierten Agents, die zur Verbesserung von Sicherheit und Portabilität auf dem Gastbetriebssystem installiert sind, maximiert sie die Sicherheit und Rendite Ihrer VDI-Investition.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

Serverprotect für Linux

Linux basierte Server interagieren häufig mit Clients unter anderen Betriebssystemen. Auch der Popularitätsanstieg von Linux-Plattformen hat zu einem Wachstumsschub bei Viren und anderer Malware, die speziell auf Linux-Server abzielen, geführt. Vermeiden Sie, dass Ihre Linux-File-Server ohne Ihr Wissen zu Hosts für Viren, Trojaner, Bots und eine Vielzahl anderer Malware werden.

Trend Micro ServerProtect for Linux bietet Unternehmen umfassenden Echtzeitschutz für Web- und File-Server und verhindert die Ausbreitung von Viren, Spyware und anderen Internet-Bedrohungen auf interne oder externe Endpunkte. ServerProtect wird über eine intuitiv bedienbare, portable Web-Konsole verwaltet und bietet so zentrale Viren- und Malware-Suche, Pattern-Updates, Ereignisprotokollierung und Konfiguration. Zertifizierungen sämtlicher renommierter Linux-Hersteller belegen Stabilität und Zuverlässigkeit von ServerProtect.

 

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

PortalProtect für Microsoft SharePoint

Um Mitarbeiter, Partner und sogar Kunden zur Zusammenarbeit in Echtzeit miteinander zu verbinden, werden immer öfter Microsoft SharePoint Lösungen eingesetzt. Der schlichte Datenspeicher hat ausgedient. Dynamische Kollaborationsumgebungen steigern zwar die Produktivität, vervielfachen aber auch Sicherheitsrisiken. Daher benötigen Sie eine Sicherheitslösung, die über herkömmlichen Virenschutz hinausgeht.

Trend Micro PortalProtect geht weit über diesen herkömmlichen Virenschutz hinaus und bietet integrierte DLP-Technologie und Abwehr von Internet-Bedrohungen, um Sie vor Malware, bösartigen Links und versehentlichem Datenverlust zu schützen. Die Lösung liefert hoch skalierbaren Schutz vor Internet-Bedrohungen und Datenverlust. Gleichzeitig verhindert die Web-Reputation-Technologie, dass bösartige Web-Links – weder absichtlich noch versehentlich – in Ihre Diskussionsforen, Blogs und Wikis gelangen.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

Deep Security

Die immer größer werdende Webpräsenz und Online-Aktivitäten sowie das Speichern und Austauschen von Daten nehmen eine immer größere Rolle in den Unternehmen ein. Deshalb steigt die Gefahr von Cyber-Angriffen bei der Verbindung mit Partnern, Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden.

Trend Micro Deep Security bietet erweiterten Schutz für Systeme im dynamischen Datenzentrum. Egal ob es sich dabei um physische, virtuelle und webbasierte Server oder virtuelle Desktops handelt. Diese dynamische, zentral verwaltete Lösung bietet starke, agentenlose Sicherheit. Deep Security vereint Funktionen zur Erkennung und Abwehr von Eindringlingen, Firewall, Integritätsüberwachung, Protokollprüfung und Malware-Schutz. Deep Security erfüllt durch mehrere Schutzmodule in einer konsolidierten Lösung eine Vielzahl von Anforderungen an die Richtlinieneinhaltung, wie z.B. die sieben wichtigsten PCI-Standards.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

Core Protection für virtuelle Maschinen

Die Servervirtualisierung erhöht zwar die Effizienz des Rechenzentrums, stellt die Sicherheit der IT-Umgebung aber gleichzeigt vor eine besondere Herausforderung. Herkömmliche, aus der physischen Welt übernommene Sicherheitsmaßnahmen können virtuelle Umgebungen nicht ausreichend schützen. Ressourcenintensive Sicherheitsvorgänge können die Leistung des Hosts deutlich reduzieren und die Sicherheit außer Kraft setzen, besonders wenn sie gleichzeitig auf mehreren virtuellen Maschinen starten.

Trend Micro Core Protection for Virtual Machines wurde speziell für VMware ESX/ESXi-Umgebungen entwickelt und schützt über die VMsafe-APIs von VMware sowohl aktive als auch inaktive, virtuelle Maschinen. Der mehrschichtige Schutz kombiniert die dedizierte Suche mit einem Echtzeit-Agent auf jeder virtuellen Maschine.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie über unser Kontaktformular oder direkt auf der Webseite des Herstellers

Onlinepräsentationen

Nutzen Sie die Erfahrung unserer Consultants und schauen sich unsere Lösungen in Live-Online-Demonstrationen an.

Lösungsüberblick

Lösungsüberblick
Network Security Intrusion Prevention Endpoint Security Management DLP, Port- und Device Management Risk- & Vulnerability Management, Complience Allgemeines Sicherheitsmanagement IT Notfall Management Gateway & Content Security Verschlüsselungstechnologien Mitarbeiterschulung & Awareness Consulting & Supportvereinbarungen